Neue Homepage in progress ! - Hier geht es zur alten Homepage:

Buch des Monats

Ihr Ansprechpartner Alexander Luigs

Unser Buch des Monats – Dezember 2021

Simpel

von

Marie-Aude Murail

Simpel ist zweiundzwanzig, doch seelisch auf dem Stand eines eines Dreijährigen. Und sein siebzehnjähriger Bruder Colbert kümmert sich um ihn, damit er nicht nochmal in das schreckliche Irrenhaus Malicroix muss, in das ihn sein Vater gesteckt hatte. Sie wohnen bei einer Tante, die Simpel nicht mag, und das sagt er ihr dann auch. „Du bist blöd. Und ich habe meinen Vervolver!“ Dann zieht er seinen Plastik-Revolver aus der Tasche. Und im nächsten Moment ist er wieder total nett und sagt „guckguck!“ Und zieht seinen Stoffhasen hervor. Monsieur Hasehase. Mit ihm spielt Simpel Playmobil und guckt nach, ob in seiner Uhr Mänzel leben, denn wie sonst sollten sich die Zeiger bewegen!?

Colbert macht sich auf die Suche nach einer WG, in der er und Simpel in Paris leben können. Und findet auch eine, deren Bewohner – jeder auf seine Weise – nett und offen sind. Enzo, Aria, Emmanuel und Corentin nehmen Simpels Behinderung mit unterschiedlicher Begeisterung war. Emmanuel, als Medizinstudent, geht davon aus, dass er vollgestopft mit Medikamenten ist, und Simpel wächst Aria ans Herz, auch wenn sie keinen Schwanz hat, wie Simpel später immer wieder betont. Unbewusst ändert Simpel das Leben der WG. Simpel und sein Bruder lernen die Liebe kennen und die Menschen, die mit Simpel in Kontakt kommen, merken, dass Simpel mehr ist als ein „Idiot“, als der er in der Psychiatrie bezeichnet wurde.

Ein humorvolles, warmherziges und berührendes Buch, das sich klug und offen einem gesellschaftlichen Tabuthema widmet!

(A. Luigs)

Neugierig geworden?

Das Buch steht bei uns auf dem Empfangstresen.


Habt ihr auch ein empfehlenswertes Buch in der Bibliothek entdeckt und gelesen und möchtet es weiterempfehlen? Über Rezensionen aus eurer Perspektive würden wir uns sehr freuen! Vorschläge, Ideen und Rezensionen gerne an mich unter luigs[at]philippinum.de.
(Für die AG Schülerbibliothek: Alexander Luigs)