Neue Homepage in progress ! - Hier geht es zur alten Homepage:

Schwerpunkt Musik II

Als Schule mit Schwerpunkt Musik ist es unser Anliegen, möglichst viele Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern. Darum geben wir der Musik an unserer Schule einen besonderen Stellenwert. Wir stützen uns auf den Konsens von Eltern, Schulleitung und Kollegium, dass musikalische Erziehung ein unverzichtbares Element von Bildung und persönlicher Entwicklung ist und unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler darin, gemeinsam zu musizieren und am musikalischen und kulturellen Leben aktiv und interessiert teilzunehmen.

Unser Schwerpunkt-Konzept ist durchlässig. Eine verpflichtende Einwahl bereits zur Klasse 5 für die gesamte Sekundarstufe I ist bei uns nicht nötig. Bei uns bilden die Schuljahre 5 und 6 eine verpflichtende Einheit. In den Jahrgangstufen 7-10 können sich die Schüler jedes Jahr neu für den Schwerpunkt entscheiden.

Worin besteht der musikalische Schwerpunkt am Gymnasium Philippinum?

Erlernen eines Instruments am Philippinum:

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, frühzeitig ein Instrument zu erlernen und/oder ihre Stimme auszubilden.

In den Klassen 5 und 6 werden innerhalb des regulären Musikunterrichts deshalb verschiedene Neigungsgruppen angeboten:

Streicherklasse, Bläserklasse, Gesangsklasse

Folgende Instrumente können erlernt werden:

Streicherklasse: Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass

Bläserklasse: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba

Streicherklasse 5

Streicherklasse 6

Bläserklasse 5

Bläserklasse 6

Gesangsklassen / Unterricht auf der Altblockflöte

Praktisches Musizieren in einer AG:

Für die Klassen 5-8 bieten wir das Kleine Orchester an. Alle Instrumentalisten, die bereits einige Grundlagen auf ihrem Instrument erlernt haben sowie die Schülerinnen und Schüler, die die Instrumentalklassen durchlaufen haben, kommen hier zum gemeinsamen Musizieren zusammen. Es werden leichtere Arrangements aus verschiedenen stilistischen Bereichen einstudiert und aufgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler, die die Bläserklassenausbildung abgeschlossen haben, und andere interessierte Holz- und Blechbläser der Unter- und Mittelstufe finden auch in der Konzertband einEnsemblezum gemeinsamen Musikzieren. Hier werden leichter spielbare Arrangements aus den Bereichen Filmmusik, Musical und Pop erarbeitet. Schwerpunkt bildet dabei das gegenseitige aufeinander Hören und sich in die Gruppe einfügen.

Der Kleine Chor richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8. Auf dem Programm stehen weltliche und geistliche Lieder verschiedener Epochen, aber auch Stücke aus dem Pop- und Musicalbereich. Um den Umgang mit der eigenen Stimme zu lernen und zu verbessern, ist die Stimmbildung ein wichtiger Bestandteil jeder Probe. Auch Kinder, die wenig oder keine Erfahrung im Singen haben, lernen so mit der Zeit, ihre Stimme zu beherrschen. Im Vordergrund steht die Freude am gemeinsamen Musizieren.

Wer sich dem Rock und Pop widmen möchte ist in der Schulband richtig.

Das Große Orchester bietet fortgeschrittenen Instrumentalisten die Möglichkeit, anspruchsvollere Stücke in sinfonischer Besetzung gemeinsam zu erarbeiten und aufzuführen. Dabei reicht die stilistische Bandbreite von klassischen Orchesterwerken bis hin zu Bearbeitungen aus den Bereichen Filmmusik und Musical. Traditionell tritt das Große Orchester beim Weihnachtskonzert auf, es spielt aber auch bei anderen kulturellen Veranstaltungen der Schule und der Stadt Marburg.

Das Kammerorchester bietet besonders ambitionierten jungen Musikern die Möglichkeit, anspruchsvolle Literatur kennen zu lernen. Dabei besteht es im Kern aus einer Streichergruppe, zu der je nach Programm noch Bläser hinzukommen. Das Kammerorchester gestaltet regelmäßig verschiedene kulturelle Veranstaltungen der Schule und der Stadt Marburg mit. So trat es zuletzt in diesem Jahr im März bei der Gedenkveranstaltung für die aus Marburg deportierten Sinti und Roma im Historischen Rathaus der Stadt sowie im Mai bei einer Schulaufführung der Bachschen Johannespassion auf. Das Orchester besteht aus Oberstufenschülern des Philippinum, ist aber auch offen für interessierte Schülerinnen und Schüler aus anderen Marburger Schulen. Es probt nach Vereinbarung und wird bei reinen Orchesterproben von Herrn Meyer und bei Chor- und Orchesterprojekten von Herrn Kutsch geleitet.

In der Bigband treffen sich junge versierte Musikerinnen und Musiker, um in entspannter Atmosphäre Standards der klassischen Bigbandliteratur zu spielen. Dabei steht die Arbeit am Gesamtklang und an einheitlicher Phrasierung und Artikulation in den einzelnen Stimmgruppen (Saxophone, Trompeten, Posaunen und Rhythmusgruppe) im Vordergrund. Die Bigband hat sich als Musikgruppe bei verschiedenen Veranstaltungen (Weihnachtskonzert, Abiturientenentlassung, 3-Tage-Marburg) fest etabliert.

Der Große Chor probt jahrgangsübergreifend und richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9. Er ist mit dem regulären Musikunterricht verknüpft und greift die folgenden Unterrichtsinhalte verstärkt auf:

  • Stimmbildung (Atmung, Stimmsitz, Stimmführung, Vokalausgleich)
  • Vom-Blatt-Singen (Erfassen und Wiedergeben notierter Stimmen)
  • Musikalische und szenische Gestaltung und Präsentation
  • Gehörbildung (Hören von Intervallen, Dreiklängen/Akkorden, Rhythmen und Melodien).

Die Arbeit ist überwiegend projektorientiert und zielt auf Konzerte mit verschiedenen Werken und Werkteilen – wie beim Weihnachtskonzert der Schule – und auf öffentlichkeitswirksame Aufführungen von Oratorien und Opern hin.

Innerhalb der musikalischen Projekte erhalten geeignete Schülerinnen und Schüler darüber hinaus die Möglichkeit, an einem zusätzlichen Termin in kleinerer Besetzung zu musizieren (Kammerchor) und unter Anleitung an solistischer Literatur zu arbeiten (Musiktheater-AG), um sich im Rahmen der Konzerte und szenischen Aufführungen nicht nur im Chor, sondern auch solistisch, meist mit Orchesterbegleitung, präsentieren zu können.

Für die stimmtechnische Vorbereitung steht den Schülerinnen und Schülern eine Gesangsdozentin für Einzelunterricht an der Schule zur Verfügung.

Darüber hinaus halten Lehrer der Musikschule Marburg ihren Instrumental-Unterricht auch in den Räumen des Philippinum ab. So können Freiräume im Stundenplan sinnvoll genutzt werden und zusätzliche Anfahrtswege entfallen am Nachmittag.

Weitere Angebote im Schwerpunkt Musik:

Als Schule mit Schwerpunkt Musik bieten wir den Schülerinnen und Schülern der Qualifikationsphase jährlich einen Musik-Leistungskurs zur Wahl an. Traditionell fahren die Tutor-Kurse Musik-LK in der Q3 nach Wien.

Auch Orchester- und Chorprojekte sowie Workshops mit anderen Schulen, Institutionen und musikalischen Gruppierungen bilden einen Teil unseres musikalischen Schwerpunktkonzepts. In den vergangenen Jahren haben wir u.a. mit dem Marburger Konzertchor, dem Studentensinfonieorchester und der Musikschule Marburg zusammengearbeitet. Weiterhin mit dem Jugendchor Cantemus aus Hamburg, der Carl-Schurz-Schule Frankfurt und dem Wesley College in Melbourne/Australien.

Förderung von Begabten und Hochbegabten:

Um Begabten und Hochbegabten ein Auditorium zu bieten, haben wir die Kammerkonzert-Reihe „Podium junger Musiker am Philippinum ins Leben gerufen. Hier können sich die jungen Musiker auf der Bühne erproben.

Für hochklassiges Musizieren steht im Kultidrom ein Steinway-Flügel zur Verfügung.

Darüber hinaus vermitteln wir schulinterne und -externe Auftrittsmöglichkeiten.

Für die Beratung rund um den musikalischen Werdegang stehen wir gerne zur Verfügung. Hierfür halten wir Kontakte u.a. mit der Musikschule Marburg, dem Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt und der Musikhochschule Frankfurt.

Auch versuchen wir, an Musik-Wettbewerben teilzunehmen, um uns mit anderen Schulen über die musikalische Arbeit dort auszutauschen, u. a. bei Schulen musizieren, dem Schulorchester-Wettbewerb des HR und dem Kreativwettbewerb der Kasseler Musiktage.

Ausstattung:

Das Philippinum verfügt über einen großen Pool von Leihinstrumenten. Wir arbeiten in 4 Musikräumen, von dem der Musikpavillon bestens für Proben aller Art und jedweder Besetzung geeignet ist. Auch das Klassenmusizieren findet hier seinen Platz aufgrund des vorhandenen umfangreichen Orff-Instrumentariums.

Unsere Schule verfügt über 9 Klaviere und 4 Flügel, die in den Musikräumen, in allen Unterstufenräumen und der Caféteria platziert sind.

Im Bandraum stehen Schlagzeug, PA, Mikros und Verstärker zur Verfügung, im „Kultidrom“ gibt es eine professionelle Audio-Anlage, die bei Theater- und Musikveranstaltungen von unserer Technik-AG bedient wird.